muehle

Fotografieren in Südportugal, Algarve und Baixo Alentejo

Meine Wahlheimat befindet sich seit 1989 im Algarve / Portugal. Dieser Landstrich bietet vielfältige Landschaftstypen: die Sandalgarve, beginnend an der spanischen Grenze in Villa Real de Santo António, langsam übergehend in die Felsalgarve bis zum südwestlichsten Punkt Europas, dem Cabo de São Vicente. Und überall finden sich weiße Sandstrände, mal kilometerweit, mal in kleinen Buchten versteckt, die oft bei Flut nicht zu Fuß erreichbar sind. Bei klarem Himmel bietet das Monchiquegebirge (900 m) eine herrliche Sicht bis zur West- und Südküste. Aber auch das hügelige Hinterland des Algarve, sowie der sich nördlich anschließende Landstrich Alentejo bieten Fotografen viele interessante Objekte. Schließlich ist auch noch die Westküste mit ihren vielen kleinen, teilweise sehr versteckten Buchten und Stränden einen Besuch wert.

Viele, die zum Fotografieren nach Portugal kommen, zieht es sicherlich zu den Stränden. Nicht nur durch Ebbe und Flut kann man dort unterschiedliche Stimmungen vorfinden. Auch der Himmel ändert sich häufig innerhalb kurzer Zeit.

mann auf steg

Fotografieren in Südportugal bezieht aber ausdrücklich das Hinterland mit ein. Besonders im Alentejo gibt es noch viele kleine authentische Ortschaften

Fotoausflüge

Sofern die Zeit es mir ermöglicht, bin ich mit der Kamera unterwegs. Selbst nach so langer Zeit hier lebend finde ich interessante Plätze, die ich noch nicht kannte. Aber es gibt viele Orte, die ich immer wieder gerne besuche, denn je nach Jahreszeit und Wetterlage kann man dort völlig verschiedene Bedingungen antreffen.

kinder odeceixe

Gerne nehme ich Gäste mit auf eine geführte Fototour und zeige Orte, die sie so nicht in einem kurzen Urlaub finden würden. Dabei gebe ich bei Bedarf Tipps und Infos zum Fotografieren unter den vorhandenen Bedingungen.

Preise und weitere Infos finden Sie hier.